Hallöchen ihr Lieben, nach einem langen, verkaterten Schlaf bin ich endlich wieder unter den Lebenden. Ich liebe Karneval eigentlich sehr. Ich fahre gerne nach Hause, in meine alte Heimat. Dort gibt es diese geilen Zeltpartys an Karneval, wo man jeden wiedertrifft, den man so aus alten Zeiten kennt. Man wird von jedem begrüßt und umarmt. Egal, ob man sich leiden kann oder nicht, an Karneval ist man jedermanns Freund. Zu lustig das zu beobachten. Diese geheuchelten und gelallten Freundschaftsbekundungen. Schon alleine dafür lohnt es sich, hinzugehen 😉 Aber auch die Kostüme sind der Hammer. Manche Girls können gar nicht nuttig genug aussehen, andere schwitzen sich in pelzigen Tierkostümen einen ab. Ich gehöre natürlich zu 100% zu der ersten Sorte. Der Ausschnitt kann nicht tief und der Rock nicht kurz genug sein. Jeder Mann der vorbei kommt versinkt erstmal mit seien Blicken und die anderen Weiber gucken richtig verachtend. Herrlich. Deswegen liebe ich Dorffeste. Und dann ist natürlich auch noch was lustiges passiert. Spätestens nach zwei Bier muss die Luna ja pinkeln. Ich gehe also in den Wald, wo schon lauter Typen an jedem Baum stehen. „Ihhhhh so viel Penis auf einem Fleck“ musste ich dann natürlich erstmal quer durch den Wald brüllen. Als ich mir dann mein Höschen ausziehen wollte, kam einer zu mir hin und wollte zugucken. Er dachte wohl, ich traue mich nicht zu pinkeln, wenn er daneben steht. Falsch gedacht. ich hab mich einfach gemütlich hingehockt und laufen lassen 😀 Der war total entsetzt und ist weggegangen. Tjaaaaa, don’t fuck with Luna haha. Was ich auch sehr erstaunlich fand, wie viele Leute mich kannten und wie locker sie damit umgegangen sind! Respekt an die Dorfassis!!! Könnten sich die verspießten Städter mal ein Beispiel dran nehmen 😉 So, das war das Wort zum Sonntag. Ich werde jetzt das Licht wieder ausmachen und meine Kopfschmerzen in vollen Zügen genießen. Und dann startet die Fastenzeit…..