Ich werde so oft nach Doggy Bi gefragt, wie es dazu gekommen ist, der die Idee hatte und all diese Dinge. Deswegen werde ich das jetzt einfach nochmal hier für die Allgemeinheit beantworten, in der Hoffnung, dass die Fragen etwas kreativer werden 😀
Also: Der Youtuber „Teken“ hat mich bei Twitter angeschrieben und um ein Interview gebeten. Dazu bin ich natürlich immer bereit. Also haben wir telefoniert, um die Fragen abzusprechen. In dem Gespräch kamen wir dann irgendwie darauf, dass noch nie jemand auf der Welt eine Pornoparodie über einen Youtuber gemacht hat. Dinge die noch nie jemand getan hat, sind natürlich immer verlockend. Also überlegten wir uns, wer geeignet für unser Vorhaben wäre (alles natürlich ganz theoretisch). Und um das jetzt an dieser Stelle nochmal klar zu stellen, ES HAT NICHTS MIT DAGI PERSÖNLICH ZU TUN GEHABT. Leider hat sich einfach ihr Name so super umwandeln lassen. Außerdem ist sie eine Person, die gut zu parodieren ist. Also haben wir uns für sie entschieden und das Projekt Doggy Bi in Angriff genommen. Gar nicht mal so einfach wie man denkt. Ich muss ehrlich sein, ich kannte Dagi vorher gar nicht wirklich. Also habe ich mir viele, viele, viele (…) Videos von ihr angeschaut, um zu lernen wie sie spricht und gestikuliert. Dann hat der liebe Teken uns ein Skript geschrieben, was wir dann nochmal nach unseren Vorstellungen abgewandelt haben. Und dann wollten wir mit dem Dreh beginnen. OH MEIN GOTT, WAR DAS EIN KRAMPF! Die erste Szene mit der Begrüßung hat gefühlte 8 Stunden und 237921684 Versuche benötigt, bis ich es endlich geschafft habe, einen Satz auszusprechen, ohne mir in die Hose zu pinkeln vor lachen. Schwere Geburt, kann ich euch sagen. Naja, als ich das dann hinter mich gebracht hatte, ging der Rest wie von allein (darin habe ich ja auch schon ein bisschen Übung gehabt). Als das Ganze dann fertig war, ging das Rohmaterial zurück an Teken, der es dann im Youtubestyle geschnitten hat. Als ich die fertige Version gesehen habe, war ich wirklich begeistert, was Videoschnitt so alles bewirken kann. Dann blieb nur noch die Frage, wann laden wir es hoch. Freitag der 13. schien uns ein gutes Datum zu sein. Eigentlich habe ich an die ganze Sache nie wirklich geglaubt. Weil wer will schon einen Porno sehen, der nicht geil sondern nur witzig ist. Aber da hatte ich mal wieder unrecht. Wie ihr alle wisst, ist DoggyBi total durch die Decke gegangen, oder wie man im Fachjargon sagt, es ist viral gegangen. Danke nochmal dafür 😉 Jetzt wisst ihr eigentlich alles, was man zu dem Thema wissen muss. Dagi hat sich übrigens nie dazu geäußert.