Als normales Leben kann man das, was ich momentan führe wirklich nicht bezeichnen. Letzte Woche habe ich Luna zum Bürgerbüro gefahren, weil sie sich ummelden wollte. Dass das lustig werden würde, habe ich mir ja schon vorher gedacht. Erst war alles ganz normal. Nummer ziehen, stundenlang warten – Amt halt… Als wir dann endlich dran waren, nahmen wir bei einem türkischen Herren platz, der aber fließend deutsch sprach und sehr freundlich war (sehr ungewöhnlich bei einem Beamten, oder?!). Als er dann nach ihrem Personalausweis verlangte, um die Daten abzugleichen bekam ich schon Angst. Ich wusste nicht, wie er auf den eingetragenen Künstlernamen „LunaLove“ reagieren würde. Als er das laß, fragte er natürlich direkt, in welchem Gewerbe sie tätig sei. Luna sagte, dass er das bestimmt nicht wissen wolle. Er bestand aber darauf, weil er das ja sowieso prüfen müsse. Als Luna ihm dann sagte, dass sie Pornos drehe, war er ganz aus dem Häuschen. Er sagte, dass er einen Nachweis bräuchte. Ich antwortete, dass er den Namen einfach googlen solle. Als er dann sagte, er würde kurz seine Chefin fragen, ob er aus Recherchezwecken auf ihre Seite gehen dürfte, fingen Luna und ich an zu lachen. Als er wieder kam sagte er: „Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich auf der Arbeit mit Erlaubnis Pornos gucken kann.“ Tag gerettet, sage ich dazu nur. Schon lange nicht mehr so gelacht. Als wir mit der Bürokratie fertig waren, sagte er noch zu Luna: „Wenn du mal irgendwas brauchst, dann komm einfach zu mir, ich mach das schon.“ Herrlich oder? So macht der Gang zum Amt doch ausnahmsweise mal Spaß. Wenn ich alleine gegangen wäre, wäre es mit Sicherheit niemals so amüsant gewesen. Also mal wieder, ein Hoch auf unsere Luna und dass ich der Stecher bin – Hallelujah!!!